Loading...

Corporate MVP Builder

Schnelle Marktplatzierung - Minimum Viable Product

Mit Hilfe der Lean-Start-up Methode helfen wir Euch, Eure Geschäftsidee schnellstmöglich umzusetzen und auf den Markt zu bringen. Das Minimum Viable Product schafft hierbei Klarheit, ob es überhaupt einen Markt für ein Produkt, eine Serviceleistung oder eine neue Geschäftsidee gibt.

Von der Idee bis zum Launch unterstützen wir Euch in jeder Phase der Produktentwicklung als persönlicher Tech-Backbone. Wir erstellen mit Euch gemeinsam ein im Rahmen des Budget liegendes MVP, um sofortiges Kundenfeedback zu generieren. Um ein perfekt auf die Wünsche und Vorstellungen des Kundens ausgerichtetes MVP zu kreieren und designen, arbeiten unsere IT-Spezialisten eng mit dem Kunden zusammen.

Dies ermöglicht Euch schnellstmöglichst und unter minimalem Aufwand das Produkt zu launchen und zusätzlich viel über Eure Zielgruppe und das Geschäftsmodell herauszufinden.

Dies ermöglicht Euch schnellstmöglichst und unter minimalem Aufwand das Produkt zu launchen und zusätzlich viel über Eure Zielgruppe und das Geschäftsmodell herauszufinden.

#LeanStartupConcept #KPI #MinimumViableProduct #InnovationPipeline #LowFidelity #HighFidelity #Prototyping #UX/UI #ProductMarketFit #RealTimeDashboard

Business Model Canvas
Das Business Model Canvas hilft bei der Analyse und Strukturierung von Geschäftsideen. Durch eine Prüfung mit Hilfe des Geschäftsmodell-Canvas werden Stärken und Schwächen von Geschäftsideen geprüft, um zu analysieren, ob sich die Umsetzung und Durchführung aus wirtschaftlichen Gesichtspunkten lohnt.
Wireframe
Wireframing ist ein wichtiger Schritt im Screen-Design-Prozess. Ein Wireframe ist eine schematische Darstellung einer einzelnen Seitenvorlage. Es erleichtert die richtige Anordnung des konzeptionellen Layouts. Wireframes geben einen guten Eindruck davon, ob alle nötigen Informationen und Funktionen vorhanden sind, ob das Layout der Seite stimmig ist und wie die Informationen dem Nutzer präsentiert werden. Wireframes sind zudem Grundlage erster Spezifikationen der Oberfläche, welche dann an die Entwickler übergeben werden.
UX/UI Design
Bei der Umsetzung einer Produktidee ist uns ein gelungenes UI Design wichtig. Ein gelungenes UI Design schafft eine verbesserte Nutzererfahrung - UX - durch mehr Benutzerfreundlichkeit bei der Interaktion mit einem Produkt, Dienst, einer Umgebung oder Einrichtung. Ob Webseite, Shop, Software oder Mobile-App, wir machen digitale Produkte zur positiven Nutzererfahrung und erschaffen so glücklicher User.
Clickdummy
Der Clickdummy ist ein interaktiver Prototyp einer Webseite, Onlineshop oder App. So gewinnt der Kunde sehr früh einen ersten visuellen Eindruck. Auch die User-Experience kann hierüber getestet werden, denn sowohl für die Seitenstruktur als auch das Wording der Navigation ist der Clickdummy ein idealer Prototyp. Fehler können frühzeitig erkennbar gemacht und mit Korrekturschleifen beseitigt werden, was wiederum in der Entwicklung extrem viel Zeit einspart.
User-Testing
User-Testing ist eine effiziente Methode, um frühzeitig Usability-Probleme herauszufiltern und die Zufriedenheit der Nutzer zu ermitteln. Dazu werden Prototypen mit echten Nutzern auf deren Bedienbarkeit getestet. Gerade mit einer repräsentativen Gruppe an Teilnehmern können genaueste Ergebnisse erzielt werden. Die Auswertung ermöglicht das Erfassen von quantitativen und qualitativen Daten über die Usability des Produkts.
Funktionales Konzept
Mit den Erkenntnissen aus der ersten Analyse wird ein neues oder verbessertes Konzept entwickelt. Die Funktionalität des neuen Konzeptes wird durch erste Berechnungen oder Simulationen getestet, aber auch erste Prototypen und Tests können Teil dieser Phase sein. Die Konzeptentwicklungsphase endet in der Regel mit dem Vergleich von zwei oder mehr Konzepten.
Software Product Development
In der Entwicklungsphase geht es darum, Codes zu schreiben und die Design-Dokumentation im Rahmen des Software-Entwicklungsprozesses in die eigentliche Software umzusetzen. Das Software-Entwicklungsteam muss sicherstellen, dass der Code sowohl den Software-Anforderungsspezifikationen als auch den Anforderungen der Interessengruppen entspricht.